Niedersachen klar Logo

Das Amtsgericht im Schloss

Das Schloss Winsen liegt inmitten der Stadt Winsen(Luhe). Eine Beschreibung über die Anfahrt zum Schloss finden Sie auf einer gesonderten Seite.

Weiter finden Sie gesonderte Seiten mit Fotos der Sitzungssälen nebst Erklärungen, Fotos nebst umfangreicher Erläuterungen zur Schlosskapelle und der Historie des Schlosses.

Schloss Winsen Luhe vom Schlossplatz aus gesehen

Nähern Sie sich zu Fuß der Stadtmitte Winsens (Fußgängerzone Bahnhofstraße / Rathausstraße), so sehen sie jenseits des Schlossplatzes, im Schlosspark, sofort das Wahrzeichen Winsen’s, das Schloss.





Vom Schlosspark aus hat man einen herrlichen Blick auf das Schloss und unsere Nebenstelle, das neue rote Gebäude. Das alte ehemalige Gefängnis, der gelbe Bau, gehört nicht mehr zum Amtsgericht. Er ist jetzt Teil der Stadtverwaltung.

Panoramabild des gesamten Schlossensemble Winsen Luhe  
Ansicht Schloss Winsen Luhe mit Graben  
Schloss Winsen Luhe im Park von oben



Das Schloss liegt am Nordrand des Schlossparks. Südlich des Schlosses schließt sich ein schöner Schlossteich an.
Kein Wunder, dass das Schloss gerade im Mai zu den meistfotografierten Objekten in Winsen gehört: Dutzende von Brautpaaren lassen vor dieser Kulisse ihr Hochzeitsfoto aufnehmen.

Frontansicht des Schlosses Winsen Luhe




Fertigt man Fotos vom Schloss, so hat man - wie es mir hier auch geht - die Qual, welches denn das schönste ist, deswegen genießen Sie bitte mehr als ein Foto vom Schloss.

Schloss Winsen Luhe

Immer auf gutes Wetter können im Innenhof auch öffentliche Veranstaltungen stattfinden. Bisher haben dort amtsgerichtsinterne Veranstaltungen, aber auch historische Weihnachtsmärkte u. dergl. stattgefunden.

Schloss Winsen Luhe - Innenhof  
Schloss Winsen Luhe - Innenhof mit Kanone  
Kanone im Schlosshof Winsen Luhe

Der Innenhof des Schlosses wird von der Kanone dominiert, die aber rein gar nichts mit der Geschichte des Schlosses zu tun hat, schon gar nicht früher einmal hier stand oder gar zur Verteidigung genutzt wurde. Vielmehr handet es sich um ein "Souvenier” aus Belgien.

Wie bereits in der Schlosshistorie erläutert , war das Schloss bis auf die Zeit Herzogin Dorothea´s immer Amtssitz, es hat daher innen nur in begrenztem Umfang Schmuckräume. Die Sanierungsarbeiten der letzten 5 Jahre - sie sind weiter voll im Gang - haben gleichwohl so manches Schmuckstück herausgebracht. Ein wahres Kleinod (für unsere Verhältnisse) ist jedoch die Schlosskapelle, welche in Zusammenarbeit mit der Stadt Winsen wieder zum Leben erweckt wurde, nachdem sie vorher mehr als 10 Jahre wegen Baufälligkeit gesperrt war.

Der Heimat- und Museumsverein hat sich hier besonders engagiert und auf politischer Ebene stark dazu beigetragen, dass die Kapelle wieder saniert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden ist. Die Stadt Winsen hat einen erheblichen finanziellen Aufwand erbracht, wofür ihr zu danken ist.

Schlosskapelle Winsen Luhe, Empore und Rippengewölbe
Schlosskapelle Winsen Luhe, Innenansicht mit Rippengewölbe
Schlosskapelle des Schlosses Winsen Luhe, Erker an der Südseite

Im Gegenzeug hat sie ein 30jähriges Nutzungsrecht an der Kapelle außerhalb der Dienstzeiten des Amtsgerichts erworben.


Das Amtsgericht nutzt diese Räumlichkeiten als Ausweichsitzungssaal und als Konferenzraum. Weitere Fotos sieht man auf den Seite zur Schlosskapelle und den Sitzungssälen.

Amtsgericht Winsen Luhe, Saal 225

Auch andere Teile des Schlosses wurden aufgrund eines zum Teil erbärmlichen baulichen Zustandes restauriert. Hierbei ist immer wieder das Kunststück zu unternehmen, notwendiges Neues mit Altem zu kombinieren. Das Staatshochbauamt Lüneburg unter seinem damaligen Leiter Tinnermann und dem Architekthat hierbei immer wieder erhebliches Geschick bewiesen.

Eselsrücken aus dem 15. Jahrhundert im Amtsgericht Winsen Luhe

So hat man unter Putz einen Eselsrücken aus dem 15. Jahrhundert gefunden, frühere Generationen hatten ihn einfach übergeputzt.

Schloss  

Unter abgehängten Decken kamen alte, mit Grisaimalerei versehene Balken hervor. Sie wurden vom Restaurator gereinigt, aber nicht nachgemalt.

Schlossturm des Schlosses Winsen Luhe mit Ausstellung  
Schlossturm des Schlosses Winsen Luhe mit Ausstellung
Ein besonderes Highlight des Schlosses ist u.E. auch der Schlossturm, in dem sich eine kleine Dauerausstellung des Heimat- und Museumvereins Winsen befindet und über diesen - Anmeldungen für Besichtigungen pflegen während der Öffnungszeiten des Museums Di. - So. 10:00 bis 18:00 Uhr unter Tel.: 04171 3419 Fax: 04171 669748 Email: info@hum-winsen.de möglich zu sein.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln